• Wintertraining Samstag und Sonntag 10:30h

RSC goes Intercontinental

Saeed aus dem Iran

RSC goes Intercontinental

RSC goes Intercontinental 567 602 Andi

Dänemark, Polen, Portugal, Österreich. Die Geburtsorte der RSC Mitglieder sind breit über Europa verstreut. Seit Februar ist der RSC mit Saeed aus dem Iran interkontinental.

Daniel hat Saeed im Sommer 2019 am Treffpunkt aufgegabelt, er war mit einem Cityrad unterwegs und fragte, ob er mitfahren kann. Das hört sich erstmal nach einer skurilen Situation an. Das Saeed mit seinem klapprigen Rad bei Tempo 30 an Daniels Hinterrad klebte, führte zu vielen Fragezeichen in Daniels Gesicht.

für das Iranische Continental Team

Die Story ist gar nicht so unglaublich. Saeed kam im März 2018 aus dem Iran über die Türkei nach Deutschland. Im Iran war er auf einer Sport Education School und fuhr für das Iranische Continental Team, später für Lokomotiv Azerbaijan bei der Tour of Black Sea und der Tour of Mesopotamia.

Damit Saeed nicht auf einem alten Rad fahren muss, bekam er vom RSC ein Rennrad und Bike Wear. Helm, Schuhe, Pumpe steuerten Mitglieder zu. Von da an war Saeed bei viele Group Rides am Wochenende und beim Training am Abend häufig dabei.

Nachdem Saeed eine Aufenthaltserlaubnis für ein Jahr bekommen hat und er hier in Deutschland bei Lizenzrennen mitfahren möchte, hat der RSC entschieden ihn als Mitglied aufzunehmen und eine UCI Lizenz zu beantragen.

Nun geht es darum, ein anständiges Rennrad für ihn zu organisieren.

1 Kommentar
  • Super, mein Mann und ich waren von dem Artikel in der blv Zeitung beeindruckt.. Daher würden wir gerne Saeed eine Spende für das Rennrad spenden. Hierzu brauchen wir die Konto- daten.
    Mit freundlichen Grüßen

Hinterlasse eine Antwort

Back to top