• Thank you Corona :-( Derzeit nur individuelles Training und Zwift

Butterkuchen vom Feinsten bei optimalem Wetter

Butterkuchen vom Feinsten bei optimalem Wetter

Butterkuchen vom Feinsten bei optimalem Wetter 150 150 Der Edelhelfer

Am Pfingstsonntag -wenn auch zu recht früher Stunde- starteten vier RSC’ler bei der RTF durchs Hachetal „Butterkuchen-RTF“ der Radsportfreunde Barrien. Der frühe Start um 8 Uhr war für den einen oder anderen schon eine Herausforderung was das frühe Aufstehen betraf. Andererseits war der Pfingstsonntag ab mittags für die Familie oder den Freunden gesichert.

An der Wassermühle in Barrien angekommen waren die Parkplätze schon reichlich besetzt und etwa 300 RTF’ler wollten sich auf eine der drei Strecken durchs Hachetal begeben. Anna-Lena (2. RTF in diesem Jahr und 3. insgesamt), Heinz und Michael hatten sich kurz vor dem Massenstart schon auf den Weg gebracht um der Hektik aus den Weg zu gehen. So konnten wir mit den Fortunen aus Celle in geschlossener Formation die ersten Kilometer fahren. Diszipliniert in 2er Reihe Die 1. Kontrolle nach 27km: Ein reges gedrängte Auf dem kleinen Bauernhof, gut organisiert und nach einer 3/4 Stunde Butterkuchen satt.

Für uns um kurz vor neun Uhr doch etwas zu früh. Hier stieß Guiliano zu unserer Gruppe und nach kurzer Stärkung nahmen wir die ersten Steigungen dieser RTF in Angriff. Eine 30ig köpfige Gruppe von Guiliano angeführt machte ordentlich Druck und so dauerte es nicht lange und Fahrer mit gleichem Trainingsstand formierten sich. Lecker Butterkuchen an der 2. Kontrolle und gleichzeitig Abzweig 115km/75km: Nach 58 km die 2. Kontrolle. Ein schattiges Plätzchen in der Natur mit Paletten von Butterkuchen, Tee und Bananen. Ein wahrlich beschaulicher Ort um eine längere Pause ein zu legen. Heinz und Guiliano machten sich auf die 115 km und die anderen RSC’ler gingen auf die 75 km Strecke.

Für die letzten 20 km der kürzeren Strecke wollte sich keine Gruppe finden und so zogen Anna-Lena und Michael gefolgt von einem ausgelaugten Fahrer alleine durch die hügeligen Nebenstrasse Richtung Syke. Gestärkt durchs Hachetal. Da parallel zur RTF noch das Volksradfahren im Programm war hatte sich auf dem Sportgelände ein reges Treiben entwickelt und das fantastische Büfette lud zum Schlemmern und Fachsimpeln ein. Der RSC wird sicherlich für das kommende Jahr die RTF in die Favoritenliste aufnehmen.

Hinterlasse eine Antwort

Back to top
Privacy Preferences

Wenn du diese Website besuchst, werden informieren über deinen Browser als Cookies gespeichert. Du kannst die Einstellungen deiner Privatsphäre hier ändern. Einige Cookies sind für die richtige Darstellung der Seite notwendig.

Google Analytics tracking
Google Fonts
Google Maps.
Video embeds
Diese Website verwendet Cookies, die meisten sind von Drittanbietern. Leider kommt man da heute nicht mehr drumherum. Du kannst selbst einscheiden, ob und welche Cookies zu zulässt.